Modular Bauen

Modulares Bauen ist ein Bauverfahren, bei dem das zu bauende Haus aus vorgefertigten Bauelementen zusammengesetzt wird. Die Module werden dazu an einem witterungssicheren Ort vorgefertigt, dann zur Baustelle transportiert und nach dem Baukastenprinzip zusammengesetzt und aufgebaut. Die Vorteile dieser standardisierter Bautechnik sind hohe Flexibilität bei Bauerweiterungen, kürzere Bauzeit, kostengünstige Fertigung und eine höhere Qualität des fertigen Hauses.

Variabel und sicher Bauen mit System
«Modulbambu» hat ein einfaches steckbares und modulares Bausystem entwickelt, mit dem Bambusrohre rasch und sicher miteinander verbunden werden können – so einfach wie Lego-Steine. Dies ermöglicht nun den schnellen und günstigen Bau von zweckmässigen, vorgefertigten Bambushäusern in der Skelettbauweise.

Kernstück des Systems ist der Knotenpunkt. Dort werden die Bambusrohre ohne Veränderung der Rohrstruktur – das heisst, ohne Einfräsungen Einschnitte und Spaltungen – und ohne Schrauben und Nägel mittels einer Zapfentechnik stabil miteinander verbunden. Der Verbindungspunkt garantiert auch bei extremer Belastung eine hohe Stabilität und sorgt für eine ideale Lastübertragung, da die Kräfte optimal abgeleitet werden.

Das Funktionsprinzip